Andreas Sator über Journalismus und Neugier

April 28, 2022 01:16:51
Andreas Sator über Journalismus und Neugier
Kunst und Klischee
Andreas Sator über Journalismus und Neugier
/

Show Notes

Wir haben Andreas Sator getroffen, Österreichs wohl bekanntesten Podcaster. Andreas macht den "Erklär mir die Welt" Podcast, und seit kurzem auch den "Sonne und Stahl" Podcast. Er ist Journalist bei "Der Standard", hält Vorträge und schreibt Bücher wie "Alles gut?! Unangenehme Fragen & optimistische Antworten für eine gerechtere Welt".

Andreas hat mit uns darüber gesprochen wie er zum Journalismus gekommen ist, über berührende Momente, Deadlines und Motivation, Armut und Ohnmacht und wie er helfen möchte die Welt zu verändern.

Die Folge mit Andreas wurde live im Badeschiff / Wien aufgenommen, undist gefördert durch die Stadt Wien / MA7 und Audiamo +.

Other Episodes

Episode 0

July 01, 2020 00:03:08
Episode Cover

00: Trailer (2020)

Es ist Anfang 2020, es gibt Corona -- und wir stellen den Podcast vor! Endlich als Re-Release auch auf Spotify etc =) Kunst und Klischee: Kleingedrucktes zum ästhetischen Leben. Der Podcast von Katharina C. Herzog und Christian Bazant-Hegemark https://www.instagram.com/kunstundklischee/ www.instagram.com/kevogova/ www.instagram.com/christianbazanthegemark/ ...

Listen

Episode 5

September 30, 2021 00:56:35
Episode Cover

Günther Oberhollenzer über Emotionen in Ausstellungen

"Für mich ist Kunst schon ein Grundnahrungsmittel", sagt Günther Oberhollenzer, und unsere Herzen öffnen sich. Hier haben wir es mit einem sensiblen, offenen, sich verletzlich zeigendem Kurator zu tun, dessen Buch "Die Liebe zur Kunst" bald in die dritte Auflage geht. Wer ist Günther, was hat er bisher gemacht, und woher kommt seine Leidenschaft für Künstler*innen und Ausstellungsmacherei? Diese Folge ist gefördert von der Stadt Wien Kultur, sowie durch eine Förderung des Landes Niederösterreich. Ebenfalls danken wir wendy.network für die Unterstützung, sowie audiamo.plus ...

Listen

Episode 14

February 10, 2022 01:10:06
Episode Cover

Katharina Mader über Kompromisse und Kompromisslosigkeiten feministischer Forschung

Das Leben von Katharina Mader dreht sich um Gleichstellung -- aus ökonomischer Sicht. Ihr Fokus liegt hierbei auf unbezahlter Haus- und Sorgearbeit: Arbeit die traditionellerweise von Frauen übernommen werden.   Feministische Themen haben in der klassischen Ökonomie keine Sichtbarkeit, weswegen Katharinas unglaubliche Kompetenzen im Erklären ihrer Forschungsergebnisse so wichtig sind: nicht nur Expert*innen sollen verstehen können worum es geht, und wie ungerecht Gesellschaft ist.   Ein Gespräch über Forschung als Teamsache, über die Relativität von Macht und Sichtbarkeit, über Mutterschutz und die Unsichtbarkeit von Kolleginnen, über den Traum der Zusammenlegung von Wirtschafts- und Frauenministerium -- und darüber wie wichtig es ist, "den Lift auch wieder runterzuschicken".     -- Katharina Mader ist Ökonomin, Referentin in der Abteilung Frauen/Familie der Arbeiterkammer Wien, und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der WU Wien. Sie war seit 2011 Assistenzprofessorin am Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Feministische und Politische Ökonomie, Care Ökonomie sowie Wirtschaftspolitik und Gender. Für ihre Dissertation erhielt sie mehrere Auszeichnungen.​   Diese Podcast Folge ist gefördert durch die Stadt Wien/MA7 und Audiamo+. ...

Listen